Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Entspannungstraining; ein wichtiger Baustein des Trainings und  unserem  Zusammenlebens mit unseren Hunden!
Entspannung ist das Gegenstück zur Erregung. Genau dort greift unser Training, über Entspannungssignale/ Training wird das Erregungsniveau gesenkt. Das Entspannungstraining ist ein wichtiger Baustein unserer Werkzeugkiste. Bei allem von uns empfundenen problematischem Verhalten ist das Erregungsniveau des Hundes zu hoch. Je höher das Erregungsniveau des Hundes in verschiedenen Situationen, je stärker ist die Reaktion des Hundes. Oft passt dieses Verhalten uns Menschen so gar nicht, da es häufig in die Bereiche der Angst und Aggression fällt. Steigt das Erregungsniveau zu stark, befindet sich der Hund in einem Zustand in dem „Er“ nur noch reflexiv reagieren kann.

Dies ist dann der Moment, in dem wir den Hund mit unserer Ansprache nicht mehr erreichen! Für uns ist es wichtig den Hund möglichst oft und lang im „denkenden Zustand“ zu halten,genau dort greift das Entspannungstraining. Durch die konditionierte Entspannung ist es uns möglich das Erregungsniveau, in dem Moment, zu senken und Alternativverhalten abzufragen.
Ein weiterer Schwerpunkt an diesem Tag werden die verschiedenen Körpertargets sein.
In Theorie und Praxis werden wir uns mit den Grundlagen, Aufbau und Konditionierung der Entspannung beschäftigen, sowie mit der Betrachtung und Bewertung von Körpermerkmalen.

Joomla Templates by Joomla51.com